„Leadership bedeutet, Menschen zu entwickeln und groß zu machen.“

Boris Grundl

Keynotespeaker, Managementtrainer, CEO Grundl Leadership Akademie

Über Boris Grundl:

Boris Grundl durchlief eine Blitzkarriere als Führungskraft und gehört als Führungsexperte und mitreißender Kongress-Redner zu Europas Rednerelite. Er ist Managementtrainer, Unternehmer, Autor sowie Inhaber der Grundl Leadership Akademie.

Boris Grundl hält Vorträge (auch auf Englisch) zu Themen aus den Bereichen Persönlichkeitsentwicklung, Selbstverantwortung und Mitarbeiterführung. Er redet Klartext, bleibt dabei stets humorvoll und bringt die Dinge präzise auf den Punkt. Als prominenter Experte ist er gern gesehener Gast und Protagonist in TV und Radio. Der Harvard Business Manager nennt ihn „den Entwickler“: starke Rede – tiefer Sinn. Für sein Lebenswerk wurde er in die renommierte Hall of Fame der German Speakers Association aufgenommen. Er ist „Trainer des Jahres“ 2014 und erhielt 2011 den „Coaching Award“ für das Führungssystem „Leading Simple“. Die Süddeutsche Zeitung schreibt: „Der Menschenentwickler. Ein Stehaufmann, der seinesgleichen sucht“. Die WirtschaftsWoche zählt ihn zu den erfolgreichsten Managementtrainern Deutschlands. Das ZDF bemerkt in einem Portrait: „Aus ganz Europa strömen Führungskräfte zu seinen Vorträgen.“ Zukunft Training sagt über ihn: „Er ist gelebte Resilienz.“

Beruflich war Boris Grundl in Management und Vertrieb tätig, bevor er 2001 seine Akademie für Führungskräfte gründete. Grundl hat sich weltweit als Managementberater und Führungstrainer einen Namen gemacht. Er hat die Kunst perfektioniert, sich selbst und andere auf höchstem Niveau zu führen. Grundl ist ein gefragter Referent und Gastdozent an mehreren Universitäten. Seine Referenzen bestätigen seine Ausnahmestellung unter den Spitzen-Referenten: Kaum jemandem wird eine so hohe Authentizität und Tiefgründigkeit bescheinigt.

In den 1980er Jahren studierte Grundl Sportwissenschaft an der Deutschen Sporthochschule Köln. Ein schwerer Unfall veränderte 1990 seine Lebenspläne: Bei einem Klippensprung an der Küste Mexikos brach er sich den Halswirbel und ist seitdem querschnittsgelähmt. Im August 1992 nahm er sein Studium wieder auf und studierte begleitend Psychologie an der Universität Köln.

Der Rollstuhl tat seiner Leidenschaft zum Sport keinen Abbruch: 1996 wurde er Deutscher Vizemeister im Rollstuhlrugby, 1997 Deutscher Meister im Rollstuhltennis. 1997 wurde er zum besten europäischen Rollstuhlrugby-Spieler gewählt. Nach dem Gewinn des Vizeeuropameister-Titels 1999 nahm er 2000 an den Paralympics in Sydney teil.

Seinen Unfall und die folgende Behinderung verarbeitete Boris Grundl 2008 in seinem zweiten Buch „Steh auf! Bekenntnisse eines Optimisten“. Ehrenamtlich motiviert er Jugendliche über Schülervorträge, Schwierigkeiten zu überwinden, Potenziale zu erkennen und optimistisch in die Zukunft zu blicken.

Vortragsthemen:

  • Magie des Wandels – Wie Veränderungsprozesse erfolgreich werden. So nutzen Sie das Wesen der Veränderung für dauerhaften Erfolg.
  • Erfolgsgeheimnis Firmenkultur – Führen heißt vorleben – alles andere ist Dressur. Wie gelebte Werte zur Firmenrealität werden.
  • Leading Simple © Führen kann so einfach sein – Entdecken Sie die Kraft der systematischen Menschenentwicklung. Menschen fördern – mit System.
  • Steh auf! Bekenntnisse eines Optimisten – Wie Sie sich selbst führen. So funktioniert Selbstverantwortung – auf höchstem Niveau.
  • Diktatur der Gutmenschen – Was Sie sich nicht gefallen lassen dürfen, wenn Sie etwas bewegen wollen. So setzen Sie sich durch. Garantiert.
  • Die Zeit der Macher ist vorbei – Warum wir neue Vorbilder brauchen. Wie mache ich mich überflüssig, während die Ergebnisse besser werden?
  • Mach mich glücklich – Wie Sie das bekommen, was jeder haben will. So bringen Sie Erfolg und Erfüllung in Ihr Leben. Beruflich und privat.

Anfrage senden

Zum Formular

Copyrights Titelbild Boris Grundl: Wolfgang List – 17.10.2008